Bibelschule

Seit mehr als 40 Jahren bieten wir als überkonfessionelle Schule mit pfingstlich-charismatischer Prägung unter dem Motto „Mächtig im Wort, brennend im Geist“ eine lebensnahe theologische Ausbildung für Herz, Hand und Verstand an. Dabei gründen wir unser Ausbildungsangebot auf zwei, unserer Überzeugung nach untrennbar miteinander verbundene, Grundlagen: die Zuverlässigkeit und Gültigkeit der gesamten Bibel als dem Wort Gottes und das wunderbare, belebende und uns stärkende Wirken des Heiligen Geistes.

 

 

Aus diesem Grund wollen wir durch unsere Ausbildungsangebote einen Rahmen schaffen, in dem der Einzelne eine tiefe Liebe zum und einen gesunden Umgang mit dem Wort Gottes entwickeln kann. Dabei wollen wir Raum für das kraftvolle Wirken des Heiligen Geistes geben – im Leben des Einzelnen genauso wie im Dienst für Gott und die Menschen. In alldem legen wir besonderen Wert darauf, dass wir nicht nur unsere persönliche Beziehung zu Gott, sondern auch ein von Liebe und Wertschätzung geprägtes „Miteinander als Familie“ kultivieren. Die Grundlage dafür ist die charakterliche und persönliche Reife des Einzelnen. Die Bibelschule im Glaubenszentrum ist dabei eine gute Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln und in seinem Charakter – nach dem Vorbild Jesu – geformt zu werden, und eine klare Vorstellung über den eigenen Platz im Leben zu bekommen! In diesem Sinne verstehen wir uns als …

Eine Schule für Herz, Hand und Verstand

Jesus wurde einmal von einem seiner Zeitgenossen gefragt, welches das „größte Gebot“ sei. Anders ausgedrückt könnte man fragen: Was ist das eigentliche Ziel oder was hat höchste Priorität – in deinem und in meinem Leben? Jesus antwortete in einem Satz – klar und einfach! Und doch ist dieser Satz eine Lebensaufgabe, und zwar im doppelten Sinn. Zum einen behält sie Zeit unseres Lebens ihre Aktualität und soll dabei nicht zur Routine verkommen. Und zum anderen kann es bedeuten, eigene Ziele, Pläne und Prioritäten aufzugeben, um das eigentliche Ziel zu erreichen.

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen,
mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand!
Jesus Christus in Matthäus 22, Vers 37

In Anlehnung an dieses „größte Gebot“ wollen wir unsere Ausbildung gestalten und eine Schule für Herz, Hand und Verstand sein. Mehr dazu in unserem Ausbildungskonzept.

Eine Schule für die ganze Familie

Neben den zahlreichen ledigen Männern und Frauen sind uns auch Alleinerziehende, Ehepaare und Familien ein Herzensanliegen. Wir sind davon überzeugt, dass gesunde Ehen und Familien ein wichtiger Faktor für gesunde Gemeinden und eine gesunde Gesellschaft sind. Deswegen wollen wir Ehepaare – mit und ohne Kinder – auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten, ihnen Mut machen, sie in ihrem Miteinander stärken und für die alltäglichen und besonderen Herausforderungen des Ehe- und Familienlebens trainieren. Deshalb ist es möglich, die Ausbildung an unserer Schule als ganze Familie zu absolvieren – und dabei ist jeder altersgemäß mit eingebunden und kann entsprechend von dieser Zeit profitieren.

Familien im Glaubenszentrum

Eine Schule – verschiedene Angebote

Wie jede längere Reise so hat auch unser Lebensweg verschiedene Etappen. Dabei sind wir alle gemeinsam unterwegs, aber nicht zwangsläufig immer auf dem gleichen Abschnitt des Weges. Dieser Unterschiedlichkeit wollen wir auch an unserer Schule begegnen und haben daher verschiedene Ausbildungsangebote. Unser zweijähriges, aufeinander aufbauendes Ausbildungsangebot der Jüngerschaftsschule (1. Jahr) und der Mitarbeiterschule (2. Jahr) verstehen wir dabei als Grundausbildung, die im Anschluss mit den weiterführenden Ausbildungsangeboten (Modulen) ergänzt werden kann. Ein Quereinstieg in eines der weiterführenden Ausbildungsangebote ist in persönlicher Rücksprache mit uns auch möglich.

Eine Schule für dich?

Wenn der Überblick zu unserer Schule und den entsprechenden Ausbildungsangeboten in deinem Herzen „eine Saite zum Klingen gebracht haben“, dann reagiere darauf! Und vielleicht absolvieren wir bald ein Stück Weg gemeinsam – Seite an Seite hier an der Bibelschule im Glaubenszentrum!

 

Gerry Klein übernahm im Jahr 2001 die Leitung der Bibelschule, die er bis heute mit großer Hingabe und Leidenschaft leitet. Das Bibelschulmotto „Mächtig im Wort, brennend im Geist“ ist ihm dabei sehr wichtig.